Montag, 11. Juli 2016

Lasagne-Burger mit Rosmarin-Foccacia Bun

Ganz schön böde, wenn mensch sich manchmal einfach nicht zwischen zwei (Lieblings-)Gerichten entscheiden kann.
Aus dem Grund gab's heute mal wieder eine kleine Fusion in der Küche.
Den leckeren Lasagne Burger. Mit einer leckeren Bolognese Lasagne IM Patty. :)
Das ganze dann zwischen zwei locker fluffigen Rosmarin Foccacia, mit etwas Ruccola, getrockneten Tomaten, "Parmaschinken" und ein wenig Aioli.

Dauer: 1-1,5 Std.
Schwierigkeit: Mittel
Ergibt: 2 Burger



Zutaten:
Foccacia:
-250g Mehl
-150g lauwarmes Wasser
-20g Hefe (1/2 Würfel)
-1TL Zucker
-2EL Olivenöl
-1,5EL gehackter Rosmarin
-1 Zehe gehackter Knoblauch
-1EL Salz

Patties:
-1/2 Menge des Frikadellen Teigs
-250ml Sahne
-1EL Mehl
-2EL Rapsöl
-Lasagneplatten
-optional Wilmersburger Pizzaschmelz
Sehr hilfreich ist so ein Edelstahlring für Cremedesserts. :)

Außerdem:
-Ruccola
-getrocknete Tomaten
-Pinienkerne
-optional "Carpaccio" von Vantastic Foods

Zubereitung:

Da die Foccacia, abgesehen vom Patty Teig und der Bolognese, am längsten dauern. Wird mit denen angefangen. Die Bolognese würde ich euch raten einfach vorher schon auf Vorrat zu machen. :)
Für die Foccacia Buns werden zuerst Mehl, Salz, gehackter Rosmarin und Knoblauch zusammen vermischt.

Seperat wird jetzt das lauwarme Wasser mit dem Zucker und der Hefe vermengt.

Alles kurz mit einem Handrührgerät vermischen...

...das Olivenöl dazu geben...

Und mit der Hand zu einem schönen, glatten Teig kneten. Diesen in die Form einer Kugel bringen und an einem warmen Ort, ich empfehle im Ofen bei 50 Grad, abgedeckt für 30 Minuten gehen lassen.

Während der Teig für die Buns geht, kann sich schon um die Lasagne Pattys gekümmert werden.
Für die Bechamelsauce, in der Lasagne, wird dafür jetzt das Mehl in dem Rapsöl erhitzt.

Mit der Sojasahne (und gegebenenfalls etwas Wasser oder Weißwein, falls das ganze zu dick werden sollte) ablöschen und mit einer weiteren Zehe Knoblauch, etwas Brühe und Hefeflocken würzen.

In einem anderen Topf werden die einzelnen Lasagne Platten nun al dente gekocht. Das heißt die Platten lassen sich biegen ohne zu brechen, sind aber noch nicht gnz durch wenn ihr sie aus dem Wasser nehmt.
Für 2 Burger braucht ihr 4 von diesen Platten.

Sie werden nun Kreisrund ausgestochen. Da lohnt sich so ein Edelstahl Ring wirklich.

Inzwischen sollten die Buns gegangen sein. Jetzt formt ihr sie ihn 4 gleichmäßig große Fladen. Sie werden wieder abgedeckt und dürfen noch einmal im Ofen gehen, für circa 15 Minuten.
 
Den Patty Teig rollt ihr nun möglichst dünn auf einem Stück Backpapier aus.
In die Mitte stellt ihr den Ring, ihn den dann eine Scheibe von der Pasta kommt.
Darauf verteilt ihr etwas Bolognese

Auf die Bolognese kommt nun wieder eine Lage Pasta und etwas Bechamel Sauce.
Gefolgt von, na ihr habt's bestimmt erraten, Bolognese.

Auf die letzte Pastaschicht empfehle ich die Bechamel Sauce und etwas "Käse" zu tun.





Jetzt wird schonend der Ring entfernt und die Seiten aufgerollt.

Das ganze wird jetzt noch vorsichtig mit einem Deckel aus Patty Teig verschlossen und die Ränder fein weggearbeitet.

Die Foccacia dürften nun wieder schön aufgegangen sein, drückt sie mit den Fingerspitzen etwas nach unten für die typische Foccacia Form und dreht de Hitze dann hoch auf 190 Grad. So werden sie jetzt für 20 Minuten gebacken.

 Nach den 20 Minuten beträufelt ihr sie noch mit etwas Olivenöl und gehacktem Rosmarin und backt sie weitere 10 Minuten, bis sie schön angebräunt sind.
Den Ofen jetzt noch nicht aus machen.
In den Ofen kommen jetzt noch die Patties, die bei 180 Grad für 30 Minuten ausgebacken werden.

Wenn die Patties ausgebacken sind, lasst sie noch für 5 Minuten ruhen, bevor ihr sie vorsichtig vom Backpapier löst und direkt als Burger serviert.
Ich empfehle auf dem unteren Foccacia etwas Olivencreme, gefolgt von Ruccola, Carpaccio Aufschnitt von Vantastic Foods, den Lasagne Bratling, getrocknete Tomaten, Ruccola und etwas Aioli. :)

Guten Appetit!